Erfolgsgeschichte: Wie eine exakte Produktionskalkulation über die Profitabilität entscheidet


Erfolgsgeschichten verdeutlichen die Wirksamkeit bestimmter Konzepte oft am anschaulichsten.
In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie wir die Rentabilität eines kleinen Unternehmens erheblich steigern konnten, durch die systematische Neuaufsetzung der Gesamtanlageneffektivität (OEE).

Die Aufgabe:

Das Fertigungsunternehmen hatte zwar bereits OEE in seiner Kalkulation berücksichtigt, jedoch wurden die Nacharbeitskosten, die gleichzusetzen sind mit dem Qualitätsoutput (Null-Fehler Ausbringung), nicht miteinbezogen.
Die Folge waren unrealistische Schätzungen und der ständigen Druck bezüglich der Gewinnmargen.

Unser Ansatz:

Gemeinsam führten wir eine umfassende Analyse der Produktionskalkulation durch, um die Nacharbeitskosten und die Qualitätsoptimierung genau zu quantifizieren. Gleichzeitig wurden die technisch notwendigen Produktionsanlaufmaterialien sorgfältig in die Schätzungen miteinbezogen. Darüber hinaus implementierten wir gemeinsam mit dem Unternehmen Schulungen und laufende Qualitätskontrollen, um den OEE zu verbessern und den Qualitätsoutput zu steigern.

Die Erfolgsgeschichte:

Am Ende konnten durch diese Maßahmen nicht nur die Nacharbeitskosten und die Qualität der Produktion wesentlich verbessert werden, auch die Rentabilität wurde erheblich gesteigert. Die genauere Kalkulation führte zu realistischeren Budgets und ermöglichte es dem Unternehmen, Kosten zu senken und gleichzeitig die Qualität zu steigern. Das wiederum erschloss neue Geschäftsmöglichkeiten und verbesserte die Kundenzufriedenheit.

Der Mehrwert:

Die Integration von OEE, Nacharbeitskosten und Qualitätsoptimierung in die Produktionskalkulation kann die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens legen. Kleine Anpassungen in der Kalkulation und die Gleichsetzung von Nacharbeitskosten mit dem Qualitätsoutput können zu großen Verbesserungen in der Rentabilität führen und das Wachstum eines Unternehmens vorantreiben.

Lesson learned:

Diese Erfolgsstory erinnert uns daran, wie wichtig es ist, alle relevanten Faktoren in die Produktionskalkulation miteinzubeziehen, vor allem die Nacharbeitskosten, da diese letztendlich die Marge beeinflussen. Eine genaue Kalkulation und die Fokussierung auf Qualitätsoptimierung können den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen.

Haben Sie Fragen zu Produktionsoptimierungen – zögern Sie nicht – rufen Sie uns an!

Die Lösung ist nur einen Anruf entfernt!