Hygienebeauftragter in der Lebensmittelindustrie | Seminar | Schulung | Training


Zu den wesentlichen Aufgaben von Hygienebeauftragten gehört u. a. die Überwachung der Einhaltung von Maßnahmen im Zusammenhang mit den Hygienestandards und des Konzepts zur Produktsicherheit (HACCP). Die Vorgaben diesbezüglich werden in der Verordnung (EG) Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene geregelt. Im Sinne dieser europäischen Regelung sind alle Unternehmen, die Lebensmittel herstellen, behandeln und in Verkehr bringen, verpflichtet, für die Sicherheit der Lebensmittel hinsichtlich der möglichen Entstehung von Gesundheitsgefahren, kritische Kontrollpunkte in den Herstellungsprozessen zu definieren sowie entsprechende Sicherungsmaßnahmen festzulegen und zu überwachen. Erfolgt dies nicht, kann das Unternehmen rechtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die Umsetzung erfordert genaue Kenntnisse der Ursachen und Übertragungswege von Infektionen, sowie die Basishygiene

Zielsetzung des Seminars „Hygienebeauftragter in der Lebensmittelindustrie“

Dieses Seminar macht Sie „fit“ um als Hygienebeauftragte/r in der Lebensmittelindustrie die Sicherheit der Lebensmittel und die hygienische Verarbeitung zu gewährleisten. Sie kennen danach die gültigen Vorschriften und Gesetze zum Beispiel im Umgang mit Desinfektionsmitteln und sind in der Lage als Verantwortliche/r ein Hygienemonitoring aufzustellen und Hygieneschulungen in Ihrem Betrieb durchzuführen.
Bei dieser praxisnahen Fortbildung mit vielen praktischen Übungen und Gruppenarbeiten wird es Ihnen sicher nicht langweilig.

Seminarinhalte

  • Grundlagen Mikrobiologie
  • Gesetze, Vorschriften und Richtlinien
  • Personalhygiene
  • Hygieneschulungen
  • Produktions- und Lebensmittelhygiene
  • Betriebshygiene
  • Konservierung von Lebensmitteln
  • Reinigung/Desinfektion/Schädlingsbekämpfung
  • Dokumentation/Hygienemonitoring
  • praktische Übungen
    • Abklatsch-Proben
    • GlowCheck
    • Erstellen von Dokumentationen
    • Übungen für den Arbeitsalltag
  • schriftliche Prüfung

Zielgruppe

Führungskräfte aus Lebensmittelbetrieben, HACCP-Beauftragte, HACCP-Teamleiter, Serviceleiter Lebensmittelbetriebe, Teamleiter und Objektleiter aus Gebäudereinigungsunternehmen, Serviceleiter und Führungskräfte aus Großküchen.

Ablauf des Seminars

Am Ende des Seminars legen Sie eine schriftliche Prüfung ab, die sich auf die Seminarinhalte bezieht. Voraussetzung für Ihre Zertifizierung ist die bestandene Prüfung. Mit Ihrem zeitlich unbefristeten Zertifikat „Hygienebeauftragter in der Lebensmittelindustrie“ weisen Sie Ihre Qualifikation nach.

Qualitäts- und Hygienemanagement sind zwei der wichtigsten Aspekte in der Herstellung von Lebensmitteln. Sie bilden eine Synergie und sind nicht voneinander zu trennen.
Wenn Sie zusätzlich zu Ihrer Hygienebeauftragter-Ausbildung auch die Ausbildung zum IFS-Beauftragten & Internen Auditor machen, oder für kleinere Betriebe die Fortbildung HACCP-Basiswissen besuchen, sind Sie bestens qualifiziert.

Dauer

3 Tage Präsenzveranstaltung / 9:00-17:00 Uhr

Erweiterter Nutzen

  • Praktische Fallbeispiele anhand von Bild- und Videomaterial.
  • Die Trainings finden in einer angenehmen Trainingsatmosphäre statt.
  • Trainer mit langjähriger praktischer Erfahrung.
  • Freiraum für Erfahrungsaustausch und Wissensaustausch.
  • Kleingruppen für optimalen Lernerfolg und genügend Raum für Diskussionen.

Leistungsumfang

  • ausführliche Schulungsunterlagen in gedruckter Form
  • Nach bestandener Prüfung: Zertifikat „Hygienebeauftragter in der Lebensmittelindustrie“
  • Fotodokumentation der vorgestellten Flipcharts & Workshops
  • Frühstück, Mittagessen, Naschwerk, Gebäck und Getränke während der Veranstaltung

Abschluss nach bestandener Prüfung

Zertifikat „Hygienebeauftragter in der Lebensmittelindustrie“.

Kosten

€ 1.250,- pro Teilnehmer zzgl. gesetzl. MwSt.

Anfrage, Buchung & Termine


Print Friendly, PDF & Email