HACCP – Lebensmittelsicherheit durch Wissen und Kontrolle


In einem Betrieb, in dem Lebensmittel verarbeitet oder serviert werden, ist die Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsstandards von erheblicher Bedeutung. Das Hazard Analysis and Critical Control Points (HACCP)-Konzept (nach Codex Alimentarius, von WHO und UN) ist ein bewährtes Eigenkontrollsystem, um potenzielle Gefahren für die Lebensmittelsicherheit zu identifizieren und zu kontrollieren. Doch die Effektivität dieses Systems hängt maßgeblich von der Schulung und der Bewusstseinsschaffung aller Beteiligten in Lebensmittelunternehmen ab.

Hygiene betrifft Jeden!

Hygiene betrifft nicht nur die Mitarbeiter, die direkt mit den Lebensmitteln arbeiten, sondern jeden im Betrieb. Angefangen bei der Reinigung der Arbeitsflächen bis hin zur persönlichen Hygiene, ist jeder Einzelne für die Sicherheit der Lebensmittel verantwortlich, die den Kunden angeboten/serviert werden. Nur ein einziger Fehler kann schwerwiegende Folgen für die Gesundheit der Verbraucher und den Ruf des Unternehmens haben.

HACCP – Wissen und Kontrolle

Es ist wichtig, dass alle Mitarbeiter regelmäßig in den Prinzipien der Hygiene und des HACCP geschult werden. Eine solide Ausbildung ermöglicht die frühzeitige Erkennung möglicher Risiken und Gefahren, eine angemessene Reaktion und die proakitive Maßnahmenergreifung. Durch Wissen und Kontrolle können Fehler vermieden werden, die die Qualität der Produkte beeinträchtigen und ernsthafte Gesundheitsprobleme verursachen können.

Kritische Kontrollpunkte sollten nicht als zusätzliche Belastung angesehen werden, sondern als Werkzeuge und Orientierungspunkte, die den Arbeitsalltag vereinfachen. Sie dienen als systematische Kontrollmechanismen, die die Effizienz der Betriebsabläufe verbessern und Lebensmittelsicherheit gewährleisten. Wenn zu den Hygiene- und HACCP-Standards auch noch Methoden wie 5S und Lean Production hinzukommen, wird dies zu einem unschlagbaren, erfolgreichen Zusammenspiel, um in Zeiten wie diesen effizient produzieren und agieren zu können.

Darüber hinaus bietet eine umfassende Schulung der Mitarbeiter den zusätzlichen Wert, den Fachkräftemangel anzugehen. Gut geschulte Mitarbeiter sind in der Lage, ihre Aufgaben effizienter und sicherer auszuführen, was die Produktivität steigert und gleichzeitig das Risiko von Unfällen oder Kontaminationen verringert. Dies trägt dazu bei, die Attraktivität des Betriebs als Arbeitgeber zu erhöhen und qualifizierte Fachkräfte anzuziehen und zu halten.

Die Investition in Schulung der Mitarbeiter in Hygiene und HACCP ist nicht nur eine gesetzliche Anforderung, sondern auch ein wesentlicher Bestandteil eines erfolgreichen Betriebs und zahlt sich langfristig aus!

Sie wollen sich mit HACCP (International Food Standard) beschäftigen und suchen hierzu externe Unterstützung? Unsere Leistungen reichen von punktueller Beratung, spezifischer Inhouse-Schulung bis hin zur vollständigen Einführung und Etablierung eines HACCP-Konzepts in Ihrer Organisation.

Kontaktieren Sie uns!